Was ist der DP-Alt-Modus und der voll funktionsfähige Typ-C-Port?

Der USB Typ C ist der neu eingeführte Standard für USB-Anschlüsse, der viele Vorteile mit sich bringt. In erster Linie löst es mehrere Probleme der herkömmlichen Steckverbinder. Früher brauchte man unterschiedliche Anschlüsse für unterschiedliche Geräte, und die Einführung von Typ C löste dieses Problem und vervielfachte die Datenübertragungsgeschwindigkeit und Stromversorgung.

Aber was ist, wenn Sie mehr davon wollen? Nun, hier kommen der DP-Alt-Modus und der voll funktionsfähige Typ-C-Port ins Spiel. Diese neu definierten Merkmale des USB Typ C eröffneten diesem Standard neue Möglichkeiten. Jetzt können Sie Videosignale und Dateien sogar schneller übertragen, indem Sie diese Funktionen nutzen.

Hört sich interessant an? Lesen Sie den Artikel weiter, um mehr zu erfahren! In diesem Blog werden weitere Details zum DP Alt Mode und Full Function Type C besprochen.

 Inhaltsverzeichnis[Verbergen]

  • Was ist USB?
  • Was ist Typ C?
  • Was ist der Typ-C-Alt-Modus?
  • Was ist also der DP-Alt-Modus?
  • Was ist Vollfunktionstyp C?
  • Abschluss
  • Empfohlene Artikel

Was ist USB?

USB steht für Universal Serial Bus, eine weit verbreitete Schnittstelle, die hauptsächlich zur Verbindung von Computern mit Peripheriegeräten verwendet wird. Heutzutage nutzen fast alle Computerperipheriegeräte die USB-Technologie für die Kommunikation mit Computern. USB wird auch häufig zur Stromübertragung an verschiedene Geräte verwendet, darunter Telefone, Tablets usw.

Die Reise von USB begann 1996 mit der USB-Version 1.0. Der neueste USB-Standard ist 3.1, auch bekannt als „SuperSpeed+“. Die USB-Stecker gibt es in verschiedenen Abmessungen und Formen. Der erste USB-Anschluss war der Mini-USB, während der neueste Standard der USB-Typ-C-Anschluss ist.

Was ist Typ C?

Typ C ist der neue Industriestandard-Anschluss für die Übertragung von Dateien und Strom. Wie bereits erwähnt, wurden mehrere Probleme mit den herkömmlichen USB-Anschlüssen gelöst. Das USB-IF-Forum hat es entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Unternehmen, die USB-Protokolle und -Anschlüsse entwerfen, zertifizieren und deren Weiterentwicklung vorantreiben. Zu den Mitgliedern des Forums zählen alle großen Namen der Technologiebranche, darunter Dell, Apple, Intel, Microsoft, HP, Samsung und viele mehr.

Der Typ C mag auf den ersten Blick wie die älteren Versionen aussehen, hat aber eine einzigartige ovale Form und ist dicker. Eines der aufregenden Merkmale des USB-Typ-C-Anschlusses ist, dass er aufklappbar ist, sodass Sie sich nicht wie bei den älteren Versionen darum kümmern müssen, ihn in die richtige Position zu bringen. Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal ist, dass es reversibel ist, was bedeutet, dass beide Anschlüsse gleich sind und Sie beide reversibel verwenden können.

Was den USB Typ C so überlegen macht, ist seine Leistungsfähigkeit. Hier sind einige der Vorteile, die Ihnen die Kombination aus USB 3.1- und Typ-C-Anschlüssen bietet:

  • Let you transfer files at a faster speed (up to 40 Gbps)
  • Can charge the device quickly and power up the laptop and monitor.
  • Support smooth Audio transmission.
  • Some specific variations support video transmission.

Was ist der Typ-C-Alt-Modus?

Bevor Sie sich mit dem Typ-C-DP-Alt-Modus auskennen, müssen Sie sich mit dem/den Alt-Modus/-Modi vertraut machen. Der Alt-Modus oder Alternativmodus ist eine funktionale Erweiterung des Typ-C zur Übertragung von Nicht-USB-Signalen. Es handelt sich um eine optionale Funktion, die die Hardwarehersteller in ihren Typ C implementieren können, um zusätzliche Datenprotokolle zu unterstützen. Das heißt, wenn Ihr Typ-C-Stecker mit einem bestimmten Datenprotokoll geliefert wird, können Sie ihn ohne aktiven Adapter verwenden, um die Daten direkt zu übertragen oder zu übertragen.

Da es sich um eine optionale Funktion handelt, verfügen nicht alle USB-Typ-C-Geräte über einen Alt-Modus und zusätzliche Funktionen. Zu den derzeit verfügbaren Alt-Modi vom Typ C gehören:

  • DisplayPort Alternate Mode
  • ThunderBolt Alternate Mode
  • VisualLink Alternate Mode
  • HDMI Alternate Mode
  • MHL Alternate mode

Der von Ihnen verwendete DP-Alt-Modus oder DisplayPort-Alternativmodus ist eine Variation der Typ-C-Alt-Modi. Wir werden es in den folgenden Absätzen näher erläutern.

Was ist also der DP-Alt-Modus?

Einfach ausgedrückt ist der DP-Alt-Modus eine optionale Funktion von Typ C, die die Übertragung von Videosignalen ermöglicht. Wenn Sie früher einen externen Monitor an ein Gerät anschließen möchten, müssen Sie HDMI- oder DisplayPort-Adapter verwenden. Mit der Einführung des DP-Alt-Modus können Sie das Gerät jedoch direkt und ohne Adapter über das USB-C-Kabel mit dem Display verbinden.

Der DisplayPort-Alt-Modus integriert HDMI- und DisplayPort-Protokolle in Typ C. Daher muss das Gerät (z. B. Smartphone/Laptop) für die Konnektivität mit dem DP-Alt-Modus kompatibel sein. Für diese Konnektivität muss das Display über einen Typ-C-Anschluss verfügen. Derzeit unterstützen nicht viele Geräte den DP-Alt-Modus. Wir können jedoch davon ausgehen, dass in Kürze weitere Geräte diese revolutionäre Technologie übernehmen werden, um den Benutzern ein besseres Erlebnis zu bieten.

Sie können die Verbindung trotzdem vorbereiten, wenn das externe Display keinen Typ-C-Anschluss hat und mit herkömmlichen Anschlüssen wie HDMI, VGI oder DVI geliefert wird. Sie benötigen lediglich einen Typ-C-Videoadapter.

Was ist Vollfunktionstyp C?

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Varianten von Typ C, und jede von ihnen kann Ihnen vielfältige Vorteile bieten. Allerdings kann die Auswahl anderer Kabel für andere Zwecke verwirrend und kostspielig sein. Hier kommt der voll funktionsfähige USB Typ C ins Spiel, um dieses Problem zu lösen. Mit dem Full-Function- oder Full-Featured-Typ-C-Kabel können Sie die verfügbaren Funktionen dieser Technologie nutzen.

Die voll ausgestatteten USB-Typ-C-Kabel können Dateien mit hoher Geschwindigkeit übertragen und gleichzeitig Video, Audio und Strom übertragen. Das bedeutet, dass Sie alle Alt-Modi und Technologien von Typ C gleichzeitig über ein einziges Kabel ohne zusätzliche Hardware genießen können.

Die voll ausgestatteten USB-C-Kabel nutzen den USB 3.1- oder USB 3.2-Standard, um alle Vorteile zu bieten. Sie sind elektronisch gekennzeichnet und mit einem Chip ausgestattet, der VDM (Vendor Defined Messages) enthält. Der Chip enthält Herstellerdaten, USB-Signalisierungsprotokoll, Hardware-/Firmware-Version usw.

Der voll ausgestattete USB 3.1 Gen 2 kann Dateien mit einer Geschwindigkeit von 10 Gbit pro Sekunde übertragen und ist mit einem SuperSpeed+-Logo gekennzeichnet, um diese Fähigkeit zu gewährleisten. Ein weiterer aufregender Aspekt des USB-C-Kabels mit vollem Funktionsumfang besteht darin, dass Sie damit DisplayPort, HDMI, ThunderBolt und andere alternative Modi miteinander verbinden können.

Abschluss

Typ C ist eine bahnbrechende Technologie, die zahlreiche Vorteile bietet. Allerdings sind nicht alle Typen C auf dem Markt gleich. Und Sie können das volle Potenzial nur dann ausschöpfen, wenn Sie über ein geeignetes Kabel verfügen. Wenn Sie beispielsweise alle Funktionen der Typ-C-Technologie nutzen möchten, benötigen Sie ein voll funktionsfähiges Typ-C-Kabel. Für die Übertragung von Videosignalen benötigen Sie also einen Typ C mit DP-Alt-Modus.

Wenn Sie sich schließlich über den DP-Alt-Modus und das voll funktionsfähige USB-C-Kabel gewundert haben, hoffen wir, dass Ihnen dieser Artikel dabei hilft, einen Überblick darüber zu bekommen.

Empfohlene Artikel


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen