3 Gründe, Gaming-Monitore für Ihr besseres Erlebnis zu haben

Die Technologie schreitet jeden einzelnen Moment in Richtung einer innovativen Zukunft voran. Früher wurden 5 MB RAM über den Airbus-Service übertragen, und heutzutage sind auf dem Markt 128 GB Micro-SD-Karten  erhältlich. Fortschrittlichere Technologie erfordert fortschrittlichere Geräte. Da alles online geht, steigen die Anforderungen an bessere Leistung und Ergebnisse rapide. Immer mehr Technik auf Mikro-, wie auch auf Makroebene arbeitet dafür.

Das beste Gaming-Display ist ein Fenster in die Seele Ihres Gaming-PCs. Darüber hinaus ist es das einzige, was die Fähigkeiten Ihrer Hochleistungs-CPU und -GPU effektiv optimiert. Ein gereinigter, veralteter Monitor erzeugt ein fehlerhaftes Bild, das Ihr Spielerlebnis oder Ihre glänzende neue Grafikkarte nicht verbessert. Wenn Sie immer noch 60 Hz verwenden, empfehlen wir Ihnen dringend, auf 144 Hz oder höher aufzurüsten, insbesondere wenn Sie ein professioneller Spieler sind.

In der täglichen Routine brauchen wir keinen Simulator, um die Aufgabe zu sehen, aber andererseits brauchen wir eine hohe Reaktionsfähigkeit und eine augenfreundliche Anzeige, um ein besseres Erlebnis zu haben. Gaming-Monitore haben statt durchschnittlicher Monitore gute Anzeigeergebnisse.

Hier sind drei Kernpunkte, warum Sie einen Gaming-Monitor anstelle eines durchschnittlichen Monitors wählen sollten.

 Inhaltsverzeichnis[Verbergen]

  • 1. Gaming-Monitore bieten eine bessere Reaktionszeit:
  • 2. Gaming-Monitore bieten eine höhere Bildwiederholfrequenz:
  • 3. Gaming-Monitore bieten höhere Auflösungen:
  • Wie wählt man den richtigen Gaming-Monitor aus?

1. Gaming-Monitore bieten eine bessere Reaktionszeit:

Während Sie nach einem Gaming-Monitor suchen, werden Sie auf eine andere Variable stoßen, nämlich die Reaktionszeit. Es wird meistens mit Bildwiederholfrequenzen verwechselt; die beiden sind jedoch unterschiedlich. Kurz gesagt bezieht sich die Reaktionszeit eines Monitors darauf, wie schnell er Pixel zwischen Farbtönen umschalten kann, indem er die GTG-Konvertierung (Grau-zu-Grau) verwendet.

Welchen Einfluss hat die Reaktionszeit jedoch auf das Spielen? Beim Spielen zählt jede Millisekunde, also stellen Sie sicher, dass Ihr Bildschirm die Dinge schnell und genau anzeigen kann. Wenn die Reaktionszeit des Monitors zu langsam ist, wird die Grafik verzögert, was zu störenden visuellen Anomalien wie Geisterbildern führen kann. Wenn es um Gaming-Monitore geht, wird oft empfohlen, eine möglichst kurze Reaktionszeit anzustreben.

Die einfache menschliche Einstellung erfordert einen schnellen und genauen Service. Welche benötigen möglichst wenig Zeit? Eine schnellere Reaktionszeit ist für die bessere und flüssigere Videobildanzeige verantwortlich.

Je kürzer die Reaktionszeit ist, desto klarer erscheint das Bild auf dem Display.

2. Gaming-Monitore bieten eine höhere Bildwiederholfrequenz:

Selbst die meisten unerfahrenen Spieler verstehen die Bedeutung der Bildwiederholfrequenz, d. h. je höher die Bildwiederholfrequenz des Monitors, desto besser die Leistung. Es minimiert nicht nur Bewegungsunschärfe, sondern macht Spiele auch schneller. Es bietet Ihnen einen potenziellen Vorteil gegenüber allen anderen potenziellen Konkurrenten sowie ein schnelles Spielerlebnis.

Normale Monitore und Displays sind speziell für das Ansehen von Videos konzipiert und weisen daher selten eine Bildwiederholfrequenz von mehr als 60 Hz auf.

Obwohl die meisten Videos nie 60 fps überschreiten, können einige Spiele 150 Frames pro Sekunde überschreiten, und diese höheren Bildwiederholfrequenzen machen einen großen Unterschied.

Einige Male wird das Bild auf Ihrem Bildschirm durch Display-Aktualisierungen pro Sekunde schneller angezeigt, wodurch die Eingabeverzögerung verringert wird und Sie in Online-Spielen schneller reagieren können. Gaming-Monitore sind jedoch in erster Linie darauf ausgelegt, auf 120 Mhz ein realistisches Bild zu liefern. Je höher die Bildwiederholrate ist, desto klarer und genauer wird die Demonstration.

3. Gaming Monitore bieten höhere Auflösungen:

Nicht jeder spielt regelmäßig kompetitive Videospiele. Während wir weitläufige Landschaften oder hohe Türme erkunden, möchten einige Spieler lediglich modernste Grafik erleben und Videospiele mit höchster Farbgenauigkeit und Pixelqualität spielen. Wenn dies der Fall ist, kann Ihnen ein Gaming-Monitor anstelle eines Standardmonitors oder -fernsehers ein immersiveres und fesselnderes Spielerlebnis bieten.

Die Gaming-Monitore haben eine viel bessere Auflösung als die durchschnittlichen Monitore. Bei einem normalen Monitor beträgt die Auflösungsrate 1440p bis 1080p, aber die Displays von Gaming-Monitoren haben jetzt durch 4K-Auflösungen revolutioniert, was die beste HD-Präsentation ist Demonstration. Obwohl 1080p die beliebteste Auflösung für Gamer ist, sollten Sie 1440p und 4k als Standardstandard betrachten, wenn neue Spiele und PC-Hardware eingeführt werden.

Wie wählt man den richtigen Gaming-Monitor aus?

Tatsache ist, dass Sie nach Aspekten suchen sollten, die für das Spiel geeignet sind, das Sie spielen werden.

Einen Gaming-Monitor zu bekommen, der sich in allem auszeichnet, ist entweder unerreichbar oder unglaublich teuer. Wenn Sie Actionspiele wie PUBG oder CS: GO spielen möchten, möchten Sie ein Display mit einer besseren Auflösung, einer schnelleren Bildwiederholfrequenz und einer kürzeren Reaktionszeit. Wenn Sie jedoch vorhaben, Videospiele oder andere Gelegenheitsaktivitäten zu spielen, können Sie dieses Geld genauso gut in ein größeres Display oder einen besseren hohen Kontrast investieren.

Wenn Sie die richtigen Kompromisse eingehen und sich auf die relevanten Funktionen konzentrieren, sollten Sie ein anständiges Angebot erhalten, bei dem Sie nicht zu viel für Bildschirmfunktionen bezahlen, die Sie nicht verwenden werden.

Berücksichtigen Sie die oben aufgeführten Funktionen, um einen Gaming-Monitor für Ihr besseres Erlebnis zu haben!


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen